Problematische Verkehrslage im Ortsteil "Übersee"

Eines der vordringlichsten Probleme in unserer Gemeinde ist sicherlich die prekäre Verkehrslage im Ortsteil Übersee.

 

Im Bereich zwischen dem Abzweig Mauer Mitte der Bundesstraße 45 und dem Ortsausgang in Richtung Schatthausen nimmt das Verkehrsaufkommen in den letzten Jahren stetig zu.

Konnten sich die Anwohner bis Oktober 2010 wenigstens noch an die Hoffnung klammern das zumindest der Lärm und Schmutz, der durch die zahlreichen LKW welche von und zum Steinbruch in die Ziegeleistraße fahren durch den endenden Gesteinsabbau wegfällt, wurden diese Hoffnungen durch die im Oktober 2010 erteilte Abbaugenehmigung zerstört.

Dies bedeutet zusätzlich zum weiter steigenden Verkehr mindestens weitere 27 Jahre ständigen LKW-Verkehr durch den Ortsteil Übersee.

 

Ein durch Bürgermeister und Gemeinderat unserer Gemeinde in Abstimmung mit dem Landrat angedachtes Straßenprojekt, welches zeitnah zu einer Entlastung des betroffenen Ortsbereichs führen sollte, wurde leider durch das Landratsamt zwischenzeitlich abgelehnt.

 

Umso erfreulicher, dass sich der SPD-Ortsverband wie im Amtsblatt vom 2. Februar 2012 zu lesen ist, dennoch weiter für eine Entlastung der Bürger von den stark angestiegenen Belastungen durch PKW- und LKW-Verkehr im Ortsteil Übersee einsetzen will.

Wir von Pro Schneeberg unterstützen dies ausdrücklich!

 

Allerdings bemerkt auch der SPD-Ortsverband, dass eine Entlastung der Anwohner durch eine neu zu planende Umgehungsstraße sicherlich Jahre sogar Jahrzehnte in Anspruch nehmen würde.

 

Wir fragen uns daher was könnte man zwischenzeitlich tun:

  • Tempo 30 ist rechtlich nicht möglich, da es sich um eine Landesstraße handelt
  • Die bereits installierte künstliche Fahrbahnverengung ist nur bei Gegenverkehr wirksam.
  • Temporäre Geschwindigkeitskontrollen wirken nur kurze Zeit

 

Wir stellen uns die Frage, warum nicht einfach dem Beispiel unserer Nachbargemeinde Gauangelloch folgen und am Ortseingang eine permanente Geschwindigkeitskontrolle zu installieren.

 

Dies hätte den Vorteil, dass der Verkehr, insbesondere der Schwerlastverkehr Richtung Ortsausgang, nicht bereits im Ort stark beschleunigen würde, um den Anstieg nach dem Ortsausgang leichter bewältigen zu können, und der entgegenkommende Verkehr nicht im Ort „ausrollt“.

 

Eine Reduzierung der Geschwindigkeit von Pkw und LKW könnte die Sicherheit am Bahnübergang deutlich erhöhen. Dort konzentrieren sich der Schulweg der Kinder aus dem Übersee und S-Bahnreisende die die Straße queren mit dem beschrankten Bahnübergang sowie 3 Straßeneinmündungen. Durch diese Ballung der Zufahrt zum Steinbruch mit bis zu mehreren hundert LKW-Fahrbewegungen pro Tag, Zufahrt zum Industriegebiet mit ebenfalls starkem LKW- und PKW-Verkehr, Zubringerverkehr von Reisenden zum und vom Bahnhof, Schließung der Schranken im maximal 15 Minutentakt sind Gefährdungssituationen an der Tagesordnung, wovon die häufig umgefahrenen Begrenzungspoller ein Lied erzählen können.

 

Ja, eine solche Anlage kostet Geld...leider wohl viel Geld...aber konnte sich unsere Gemeinde nicht erst vor kurzem über die stark gestiegenen Gewerbesteuereinnahmen durch den nach Mauer zurückverlegten Firmensitz des Steinbruchbetreibers freuen (RNZ Berichtete).

Könnte das Geld aus den gestiegenen Gewerbesteuereinnahmen auf diese Weise nicht den Bürgern zu Gute kommen die am meisten unter dem LKW-Verkehr zu leiden haben.

Vielleicht wäre der Steinbruchbetreiber ja auch bereit die Gemeinde hierbei zu unterstützen.

 

Das Geschwindigkeitsreduktion mit einem solchen Gerät wirkungsvoll ist, davon kann man sich am Ortsausgang Gauangelloch Richtung Gaiberg zu jeder Tages- und Nachtzeit überzeugen.

 

Veröffentlicht 11.02.2012

Termine & Aktuelles

Temporeduzierung in der Bahnhofstraße

 

Pro Schneeberg setzt sich für eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf der Bahnhofstraße bis zum Ortsende Mauer Richtung Schatthausen auf 30 km/h ein

 

Wieso, weshalb und warum erfahren Sie hier

 

Veröffentlicht 30.09.2018

Bericht zur Mitglieder-

versammlung am 2. Februar 2018

 

Der Bericht zur Mitglieder-versammlung am 2. Februar 2018 steht nun in unserer Rubrik
"Aus dem Vereinsleben" zur Verfügung

 

Veröffentlicht 04.06.2018

 

Sommer 2016

 

Mehrere Starkregenereignisse führen zu teilweise chaotischen Zuständen und Überschwemmungen im Ortsteil Übersee.

Mehrmals musste in diesem Zusammenhang........

 

.... weiter in unserer Rubrik  Im Detail oder direkt zum Artikel.

 

Veröffentlicht 03.10.2016

 

Beachtliche Staubentwicklung

 

An trockenen Tagen ist eine beachtliche Staubentwicklung im Steinbruch zu beobachten.

 

Neue Bilder finden Sie in der Rubrik: Im Detail -> Staubentwicklung.

 

Veröffentlicht 23.03.2014