Bericht zur Informationsveranstalung zum wasserrechtlichen Genehmigungsverfahren

Zur Veranstaltung konnte der Vorsitzende wieder etliche Vereinsmitglieder und Besucher begrüßen, sowie detailliert anhand von Grafiken und Bildern den zum aktuellen Stand berichten.

Hier sind einige seiner Erläuterungen im Wortlaut wiedergegeben:

„Nachdem wir im Bereich des Immissionsschutzes unsere Informationen vom Amt für Gewerbeaufsicht und Umweltschutz, trotz Bürgerinformationsgesetz, nur gegen Gebühren bekamen und auch mit einem Widerspruch beim Regierungspräsidium in Karlsruhe keinen Erfolg hatten, werden wir von anderen Ämtern umfassend, unaufgefordert und gebührenfrei, also vorbildlich bürgernah, über die Vorgehensweisen informiert. So kann ich heute erstmals und ausführlich über den Stand der wasserrechtlichen Untersuchungen im und um das Kalk- und Schotterwerk in Mauer berichten.

Rund um den Steinbruch besteht ein Netz von Messstellen zur Emissions- und Wasserstandskontrolle des Grundwassers, welches aktuell durch 13 weitere ergänzt wird. Dies ist nicht zuletzt ein Erfolg unseres Vereins "Pro Schneeberg".

Im Einzelnen handelt es sich um drei Messstellen zur Grundwassererkundung des Altstandortes „Märtens“, um sechs Messorte zur Grundwassererkundung der Altablagerung „Schneebergwald“ nach Osten, Nordosten und Westen, um zwei zur Abflussmessung „Beckersbrünnle I und II, eine Messstelle zur Abflussmessung der Drainage zur Entwässerung des Wohngebietes „Am Schneeberg“ und drei Messorte zur Wasserstandsmessung "Kramerhof" und "EMA-Indutec".

 

 

Bau einer Grundwasser-Messstelle
Bau einer Grundwasser-Messstelle

Neu dazu kommen zehn Messstellen , die Auskunft geben sollen, ob Emissionen in südlicher, südöstlicher, nördlicher und nordöstlicher Richtung erfolgen. Außerdem werden drei Lattenpegelmessungen für Wasserstandsmessungen zur Prüfung hydraulischer Wechselwirkungen an der Elsenz eingerichtet.

 

Alle Messstellen gehen immer bis zum Grundwasser und erreichen je nach Lage eine Tiefe zwischen 10 und 50 Metern.

Die Errichtung aller Messstellen soll fristgemäß bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Die neuen Messdaten werden von unabhängigen Gutachtern geprüft und sollen uns im 1. Quartal 2014 vorliegen.

 

Das Qualitätssicherungskonzept für die Verfüllung des Steinbruchs bei Verwendung von fremdem Bodenmaterial liegt bereits vor und erfüllt laut Wasserrechtsamt alle Anforderungen, die im Genehmigungsbescheid des Amtes genannt wurden. Das Konzept umfasst dabei Maßnahmen zur Kontrolle und Dokumentation der Bodenqualität. Es muss z.B. angegeben werden, welche Vornutzung der Boden erfahren hat. Es darf nur natürliches Bodenmaterial ohne Fremdanteile angenommen werden. Dies ist durch Unterschrift zu bestätigen.

 

Auch werden laboranalytische Prüfungen vorgenommen und bei Auffälligkeiten wird der Boden separiert und ausgeschieden. Zur Zeit ist davon auszugehen, dass nur unbedenklicher Boden eingebaut wird.

 

Es wurde uns vom Wasserrechtsamt zugesagt, uns über das gesamte Messstellenprogramm auf dem Laufenden zu halten und auch im Detail jederzeit die Ergebnisse einsehen zu können. Der Vorstand wird in nächster Zeit alle erhobenen Daten den Mitgliedern und den interessierten Bürgern offen legen und weiterhin über den fortschreitenden Abbau und die Ablagerungen im Steinbruch kritisch berichten.

Natürlich wollen wir auch den immensen LKW-Verkehr sowie Staub- und Feinstaubemissionen weiterhin im Auge behalten.

Termine & Aktuelles

Temporeduzierung in der Bahnhofstraße

 

Pro Schneeberg setzt sich für eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf der Bahnhofstraße bis zum Ortsende Mauer Richtung Schatthausen auf 30 km/h ein

 

Wieso, weshalb und warum erfahren Sie hier

 

Veröffentlicht 30.09.2018

Bericht zur Mitglieder-

versammlung am 2. Februar 2018

 

Der Bericht zur Mitglieder-versammlung am 2. Februar 2018 steht nun in unserer Rubrik
"Aus dem Vereinsleben" zur Verfügung

 

Veröffentlicht 04.06.2018

 

Sommer 2016

 

Mehrere Starkregenereignisse führen zu teilweise chaotischen Zuständen und Überschwemmungen im Ortsteil Übersee.

Mehrmals musste in diesem Zusammenhang........

 

.... weiter in unserer Rubrik  Im Detail oder direkt zum Artikel.

 

Veröffentlicht 03.10.2016

 

Beachtliche Staubentwicklung

 

An trockenen Tagen ist eine beachtliche Staubentwicklung im Steinbruch zu beobachten.

 

Neue Bilder finden Sie in der Rubrik: Im Detail -> Staubentwicklung.

 

Veröffentlicht 23.03.2014